Menü

Bonner UNO-Gespräch 25 Jahre UNO-Stadt Bonn - Anfänge, Höhepunkte und Herausforderungen


Datum: 22.10.2021
Uhrzeit: 18:00h
Ort: Bonn | Online

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bonner UN-Campus laden die Stadt Bonn, die Vereinten Nationen in Bonn und die DGVN am 22. Oktober zum Bonner UNO-Gespräch zum „Tag der Vereinten Nationen“ ein, das in Präsenz in Bonn und online per Livestream stattfindet.

Mit dem feierlichen Hissen der Flagge der Vereinten Nationen vor dem Haus Carstanjen am 20. Juni 1996 wurde der Grundstein gelegt für Bonns Entwicklung zur deutschen Stadt der Vereinten Nationen. Heute zählt die Stadt Bonn 25 Organisationen und Vertretungen der UNO mit etwa 1.000 Beschäftigten. Der UN Campus rund um das ehemalige Abgeordnetenhochhaus „Langer Eugen“ bildet das Herzstück des internationalen Bonn.

Aus Anlass des Jubiläums „25 Jahre UN Bonn“ sprechen wir mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie mit Wegbegleiterinnen und Wegbegleittern über die Anfänge und die Entwicklungen der deutschen UNO-Stadt sowie über Perspektiven des internationalen Standorts Bonn vor dem Hintergrund globaler Herausforderungen.

Mit dabei sind u.a.:

  • Bärbel Dieckmann, ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn
  • Klaus Töpfer, ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und Bundesumweltminister a. D.
  • Francesca Racioppi, Leiterin des European Centre for Environment and Health der WHO
  • Richard Kinley, langjähriger stellvertretender Direktor des Klimasekretariates der Vereinten Nationen in Bonn
  • Nancy Prieto und Neele Hartel, BIMUN/SINUB e. V.
  • Bohyun Kim, ehem. United Nations Volunteer bei der COP23
  • Dirk Kaftan, Generalmusikdirektor des Beethoven-Orchesters Bonn

Frau Oberbürgermeisterin Katja Dörner freut sich, Sie am 22. Oktober begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung wird moderiert von Insa Backe und Ralf Erdenberger (WDR).

Das Bonner UNO-Gespräch ist als hybride Veranstaltung (Präsenzveranstaltung mit Video-Livestream) in deutscher und englischer Sprache geplant.

 

Online

: Die Veranstaltung wird live auf dem Youtube-Kanal der Bundesstadt Bonn unter youtu.be/OdiY5-qiKqE übertragen.

Teilnahme in Präsenz: Wir bitten um Verständnis, dass eine persönliche Teilnahme nur unter Berücksichtigung der „3 G-Regeln“ (geimpft, genesen oder getestet) möglich ist. Der entsprechende Nachweis (beiliegendes Formular, Seite 2) ist bei der Einlasskontrolle vollständig ausgefüllt und unterzeichnet abzugeben. Bei persönlicher Teilnahme wird bis zum 15.10.2021 um Anmeldung per E-Mail an international@bonn.de gebeten.
 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Veranstaltungsadresse

Teilnahme in Präsenz (bitte obenstehende Informationen beachten):
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
Helmut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn