Menü

Die Kurden: Krise ohne Ausweg – oder Wege zu Frieden und Identität?


Datum: 14.10.2019
Uhrzeit: 18:30h
Ort: Hannover

Die DGVN-Landesgruppe Niedersachsen und Paolo Bragagna, Vorsitzender der Landesgruppe, laden Sie im Rahmen der „Langenhagener UNO-Gespräche“ herzlich ein zur Diskussion mit kurdischen Vertretern und mit Angehörigen der Peshmerga.

Obwohl durch Kultur und Geschichte eng miteinander verbunden, leben Kurden heute in verschiedenen Staaten des Mittleren Ostens (Syrien, Türkei, Iran, Irak). Eine eigene nationale Staatlichkeit wurde nicht erreicht, scheint aber unverändert Ziel kurdischer Politik.

Wie steht es heute unter der Führung des neu gewählten Präsidenten Nechirvan Idris Barzani in der irakischen Autonomieprovinz Kurdistan um das Streben der Kurden nach eigener Identität und Staatlichkeit? Werden die Karten im Nahen und Mittleren Osten zu Lasten der Kurden neu gemischt? Welche Möglichkeiten zu einem friedlichen Interessenausgleich bestehen, und was könnten die Kurden selbst beitragen?

Als renommierte deutsche Kurdistan-Experten begleiten Martin Weiss und der ehemalige langjährige Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover Dr. h.c. Herbert Schmalstieg die Podiumsdiskussion.

Das Programm:

18:30 Uhr Eintreffen / Empfang

19:00 Uhr Impulsvortrag und Grußworte

  • Paolo Bragagna, Vorsitzender der DGVN-Landesgruppe Niedersachsen
  • Sarbast Lazgeen, Stv. Verteidigungsminister, Autonome Republik Kurdistan-Irak
  • Anoo Abdoka, Transport- und Kommunikationsminister, Autonome Republik Kurdistan-Irak

19:30 Uhr Podiumsgespräche mit

  • Anoo Abdoka, Vertreter der christlichen Minderheit, Transport- und Kommunikationsminister, Autonome Republik Kurdistan-Irak
  • Hoshyar Siwaly, Leiter des Büros für Internationales und Auswärtiges, Kurdistan Democratic Party (KDP)
  • Dr. h.c. Herbert Schmalstieg, Oberbürgermeister a.D. der Landeshauptstadt Hannover
  • Martin Weiss, freier Politikberater, Kurdistan-Experte
  • Omed Khoshnaw, Rechtskommission im Regionalparlament, Autonome Republik Kurdistan-Irak

 

Moderation:

  • Detlef Dzembritzki, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)

Übersetzung Deutsch-Kurdisch & Kurdisch-Deutsch:

  • Mit freundlicher Unterstützung durch Tengezar Marini,1. Vorsitzender des Kurden Komitees Hannover e.V.

 

21:45 Uhr Gedeckter Tisch, Getränke und gemeinsame Gespräche

 

Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 12.10.2019 unter info@landhaus-am-golfpark.de, Telefon 0511 / 72 85 20

Hier können Sie die Einladung im PDF-Format herunterladen.


Veranstalter

DGVN-Landesgruppe Niedersachsen


Veranstaltungsadresse

Paolo’s Landhaus am Golfpark, Hainhaus 24, 30855 Langenhagen