Menü

Treffen des AK Nachhaltigkeit & Klimagerechtigkeit


Datum: 31.03.2020
Ort: Bonn

Der DGVN-Arbeitskreis trifft sich am 31. März 2020 zu einemr Exkursion in Bonn. Dabei findet auch ein Besuch des UN-Campus mit Gesprächen mit UN-Vertreterinnen und -Vertretern statt. Optional besteht an den folgenden Tagen die Möglichkeit der Teilnahme am SDG Global Festival of Action.

Der AK „Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit“ der DGVN ist der Auseinandersetzung mit der UN-Agenda 2030, der Umsetzung der SDGs in Deutschland und der Klimapolitik gewidmet. Es geht sowohl um die grundsätzliche Auseinandersetzung mit diesen wichtigen UN-Themen, als auch darum, diese Zielvorstellungen in die Praxis umzusetzen.

Das nächste Treffen des AK findet am 31. März 2020 in Bonn statt und beinhaltet einen Besuch des UN-Campus in Bonn, um sich über den UN-Standort Bonn generell und die Arbeit der Vereinten Nationen in Bonn zu Nachhaltigkeit und Klima zu informieren. Geplant ist unter anderem der Austausch mit einem Vertreter oder einer Vertreterin des UN--Klimasekretariats (UNFCCC) über den Stand der Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens, und der SDG Action Campaign über die Umsetzung der Agenda 2030 mit ihren Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs). Am Nachmittag bzw. Abend besteht bei einem Treffen die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens, der Reflektion des Besuchs auf dem UN-Campus sowie der Diskussion der Ausrichtung des Arbeitskreises und über bereits existierende Aktivitäten der AK-Mitglieder wie die Webseite www.meine-sdgs.de und der Entwicklung von Ideen für mögliche weitere Aktivitäten.

Der AK traf sich bisher zweimal, 2018 zur Gründung und Eruierung des Selbstverständnisses, und 2019 zur Diskussion über neue Schwerpunkte und nächste Schritte. Der AK hat derzeit 19 Mitglieder und freut sich über neue Interessentinnen und Interessenten. Mitglieder der DGVN können gemäß den hier erfassten Informationen zur Förderung der DGVN-Arbeitskreise einen Zuschuss für ihre Fahrtkosten erhalten.

An den auf das Treffen des Arbeitskreises folgenden Tagen (1. April – 3. April 2020) werden einige Teilnehmende am „SDG Global Festival of Action“ (weitere Informationen) teilnehmen. Es ist eine wegweisende Veranstaltung, die von und für SDG-Stakeholder konzipiert wurde. Es wird von den Vereinten Nationen, mit Unterstützung des BMZ und des Auswärtigen Amtes und weiterer Partner, betrieben, um inspirierenden Maßnahmen für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) darzustellen. Das diesjährige „SDG Global Festival of Action“ soll die Sichtbarkeit und Wirkung globaler Initiativen erhöhen, wobei der Schwerpunkt auf lokalen und innovativen Maßnahmen und Lösungen liegt.

 

ANMELDUNG

Hinweis: Für den Besuch des UN-Campus in Bonn ist leider bereits das Anmeldelimit erreicht. Sie können sich weiterhin gerne für das Arbeitskreistreffen (ohne Teilnahme an dem Besuch des UN-Campus) anmelden und wir setzen Sie für den Besuch und das Gespräch bei den Vereinten Nationen auf eine Warteliste.

Bitte melden Sie sich hier an, wenn Sie an dem AK-Treffen teilnehmen möchten. Bei Rückfragen können Sie Bernhard Klasen, Organisator der Exkursion, unter bernhard.klasen@posteo.de kontaktieren. Bitte beachten Sie, dass Interessierte am „SDG Global Festival of Action“ gebeten werden, sich darüber hinaus selbst unter globalfestivalofaction.org anzumelden, die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

 

UNTERKUNFT

Für die Unterkunft ist jeder Teilnehmende selbst verantwortlich. Einige Teilnehmende am Arbeitskreistreffen und des SDG Global Festival of Action haben sich zur Anmietung eines Ferienhauses entschieden, in dem begrenzt noch Restplätze zur Verfügung stehen, ggf. in einem Doppelzimmer. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Berhard Klasen (bernhard.klasen@posteo.de).

 

Beste Grüße,

Erwin Eisenhart, Bernhard Klasen, Gabriele Köhler
Koordinations-Team des AK Nachhaltigkeit & Klimagerechtigkeit