Menü

Jahresthema: 75 Jahre Vereinten Nationen

Vor 75 Jahren wurden die Vereinten Nationen gegründet, um die Welt von der Geißel des Krieges zu befreien. Im Jahr 2020 fragt die DGVN, welche Vereinten Nationen wir für die Zukunft brauchen und was wir tun können, um globale Probleme gemeinsam zu lösen.

Wir werden international eng zusammenarbeiten müssen, um die globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Ungleichheit oder neue Konflikte zu meistern. Auch die Entwicklungen in Demographie und Technologie bringen neue Herausforderungen mit sich. Mit den Zielen für Nachhaltige Entwicklung (Agenda 2030) haben wir, hat die ganze Welt, eine gemeinsame Vision für die Zukunft. Um sie zu erreichen, müssen wir über Grenzen, Generationen und Arbeitsgebiete hinweg zusammenarbeiten.

Doch gerade jetzt, wo wir mehr denn je gemeinsam aktiv werden sollten, lässt die Unterstützung für die internationale Zusammenarbeit nach. In vielen Ländern bröckelt das öffentliche Vertrauen in die Institutionen und die Beziehungen zwischen den Ländern sind unter Druck. Wir brauchen dringend einen globalen Dialog und aktives Handeln. Die UN möchten die Welt im Jahr 2020 in ein großes globales Gespräch über unsere gemeinsame Vision für 2045 verwickeln: Wie sieht unsere gemeinsame Zukunft aus und wie können wir die internationale Zusammenarbeit dafür stärken?

Nachrichten zum Jahresthema


  • Foto von Susanne Baumann

    Deutschland im UN-Menschenrechtsrat: „Wir müssen auf Einigkeit setzen“

    Susanne Baumann, die Leiterin der Abteilung für Internationale Ordnung, Vereinte Nationen und Rüstungskontrolle im Auswärtigen Amt, spricht über die ehrgeizige Agenda Deutschlands als Mitglied im UN-Menschenrechtsrat und über die aktuelle Leistungsfähigkeit des Gremiums. mehr

  • Deutschland in den UN-Menschenrechtsrat gewählt

    Die UN-Generalversammlung hat Deutschland gestern für den Zeitraum 2020-2022 in den UN-Menschenrechtsrat gewählt. Damit übernimmt Deutschland gemeinsam mit den Niederlanden die beiden frei werdenden westeuropäischen Sitze in dem Gremium. mehr

  • Foto: UN Photo/Rick Bajornas

    Finanzierungskrise der Vereinten Nationen

    In einem Schreiben warnt UN-Generalsekretär António Guterres vor der schlimmsten finanziellen Krise der Vereinten Nationen seit zehn Jahren. Bis Ende des Monates seien die Liquiditäts-Reserven aufgebraucht, Personal könnte dann nicht mehr bezahlt werden. Erst 130 Staaten haben ihre Beiträge gezahlt. mehr

Veranstaltungen

Join the conversation!

Ab Januar 2020 werden die Vereinten Nationen weltweit und über Grenzen, Sektoren und Generationen hinweg Dialoge führen. Ziel ist es, die globale Öffentlichkeit zu erreichen; auf ihre Hoffnungen und Ängste einzugehen; und aus ihren Erfahrungen zu lernen.


Unsere Portale mit weiteren Hintergrundinformationen zum Jahresthema

Debattenblog

UN Debatte

Die DGVN will Diskussionen rund um die Vereinten Nationen und ihre Themen aufgreifen und aktiv führen. Auf diesem Debatten­blog finden sich Meinungs­beiträge von Gast­autorinnen und -autoren aus Politik, Wirtschaft und Zivil­gesellschaft. Mehr