Menü

Jahresthema: UN und Digitale Transformation

Der Wandel zu einer immer stärker vernetzten und digitalisierten Welt hat gravierende Auswirkungen auf die UN-Themen Menschenrechte, Frieden und nachhaltige Entwicklung. Deshalb schaut die DGVN im Rahmen ihres Jahresthemas für das Jahr 2019 darauf, welchen Einfluss digitale Transformationen auf die Arbeit der Vereinten Nationen und die internationale Zusammenarbeit haben.

Ein Mann mit Brille und Steuerungen an den Händen und Füßen probiert, ein Fahrzeug in einer Virtual Reality-Simulation zu manövrieren.
Ein UN-Mitarbeiter probiert, ein Fahrzeug in einer Virtual Reality-Simulation zu manövrieren. (UN Photo/Rick Bajornas)

Die Transformation unserer Welt in eine digitale Welt betrifft alle Lebensbereiche und verändert durch Geschwindigkeit und Menge des Datenaustausches die Art des Umgangs miteinander in der Gesellschaft. Doch nicht nur das, sie verändert die Art wie wir wirtschaften, wie wir Informationen sammeln und Belange unserer Zukunft miteinander verhandeln. Zivilgesellschaftliche Teilhabe und auch die Art des Regierens – auf globaler und lokaler Ebene – erfahren massive Veränderungen durch den Einsatz neuer Technologien.

Die DGVN spricht mit dem Jahresthema drei UN-relevante Aspekte an:

  1. Die digitale Transformation stellt die Weltgemeinschaft vor grenzüberschreitende Herausforderungen in diesem neuen Regelbereich. Internet Governance wird damit klassischer Gegenstand von Standardsetzung und Regulierung für die UN.
  2. Wie verändern sich internationale Kooperation und die Idee der Vereinten Nationen im digitalen Zeitalter?
  3. Welche Chancen und Risiken bietet „die Digitalisierung“ für die Kernthemen der UN in den Bereichen Nachhaltige Entwicklung, Frieden und Sicherheit sowie Menschenrechte?

Nachrichten zum Jahresthema


  • Ein Mann in in Ghana verbrennt elektrische Drähte für die Kupferherstellung.

    Nachhaltigkeitsdefizite der Digitalisierung

    Noch hat sie ihre Nachhaltigkeitsversprechen nicht eingelöst: Die Digitalisierung braucht immer mehr Ressourcen, produziert immer mehr Elektroschrott und auch ihr Energieverbrauch wächst rasant – häufig noch auf Basis fossiler Brennstoffe. Es besteht politischer Gestaltungsbedarf. mehr

  • Amina J. Mohammed, stellvertretende UN-Generalsekretärin informiert sich am World Ocean Festival mit einer Virutal Reality-Brille.

    The UN and the Commons: New Alliances for the Digital Age?

    Global digital transformation needs to be shaped as a whole. We suggest to conceive “digital commons as a public service” to grapple with economic and political power shifts in the wake of this transformation. How can international organizations such as the UN support these efforts? mehr

  • Digitale Souveränität verspricht Sicherheit, kann aber auch eine Einschränkung von Grundrechten bedeuten.

    Digitale Souveränität als Frage der Selbstbestimmung im digitalen Raum

    „Digitale Souveränität“ hat sich zu einem Schlüsselbegriff in der Digitalisierungsdebatte entwickelt. Mit dem Wunsch, ihre Handlungs- und Gestaltungsfreiheit zu sichern, streben sowohl autokratische als auch demokratische Länder nach mehr Selbstbestimmung im digitalen Raum. mehr

  • Digitale Bedrohungen – eine Aufgabe für den UN-Sicherheitsrat?

    Die Digitalisierung ist für die UN neben dem Klimawandel die zentrale politische Herausforderung im 21. Jahrhundert. Cyberangriffe, Drohnen oder die Beeinflussung von Wahlen zeigen, dass von ihr ganz unterschiedliche Bedrohungen ausgehen können. Ist der Sicherheitsrat bereit für die Herausforderung? mehr

  • Zukunft der Arbeit – Zukunft der ILO

    Die ILO feiert ihr 100-jähriges Jubiläum – Zeit für eine Neuorientierung, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnen zu können. mehr

Veranstaltungen

Schülerinnen und Schüler der Rhodes Park School in Lusaka, Sambia, bereiten im Computerlabor einen Lernzirkel vor. Foto: IICD/Flickr/(CC BY 2.0)/Rhodes Park School Pupils

VEREINTE NATIONEN 2/2016Die UN im Cyberraum

Glossar – Digitalisierung in der Entwicklungs­zusammenarbeit


Vom 25. - 29. November 2019 findet in Berlin das Internet Governance Forum (IGF) der Vereinten Nationen statt.


Unsere Portale mit weiteren Hintergrundinformationen zum Jahresthema

Neu: Debattenblog

UN Debatte

Als DGVN wollen wir Diskussionen rund um die UN und ihre Themen aufgreifen und aktiv führen. Auf unserem neuen Debattenblog finden sich Meinungsbeiträge von Gastautorinnen und -autoren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Mehr