Menü

Jahresthema UN und Wirtschaft

Die herausragenden UN-Themen Menschenrechte, Frieden und nachhaltige Entwicklung hängen eng mit der Art und Weise unseres Wirtschaftens zusammen. Vor diesem Hintergrund erörtern wir im Jahr 2018 in unseren Veranstaltungen, Projekten und Publikationen, wie die Zusammenarbeit zwischen den Vereinten Nationen und der Wirtschaft gestaltet werden kann, wo unausgeschöpftes Potenzial liegt und welche Empfehlungen an Politik und Akteure der Wirtschaft angezeigt sind.

Schon 1999 hatte die UN mit dem Global Compact das weltweit größte freiwillige Unternehmensbündnis zur Förderung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten geschaffen, welches auch zur Aufgabe hat, Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Dem Global Compact haben sich gegenwärtig 9.819 Unternehmen aus 164 Staaten verpflichtet. Bei allem Fortschritt ist die Zusammenarbeit von Staaten und den Vereinten Nationen mit der Privatwirtschaft aber Kritik ausgesetzt. Aktuell verhandelt eine vom Menschenrechtsrat eingesetzte Arbeitsgruppe über ein Abkommen, das menschenrechtliche Pflichten im Wirtschaftsbereich festschreiben soll. Dieser Prozess scheint aktuell ins Stocken geraten. Daneben ist auch die schon 1919 gegründete Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization, ILO)  als eine der ältesten Sonderorganisationen mit diesen Themen befasst.

Nachrichten zum Jahresthema


  • Welttourismustag: Tourismus und digitaler Wandel

    Digitale Technologien haben die stark vernetzte Welt des globalen Tourismus bereits fundamental verändert. Um „disruptive“ Innovationen im diesem Bereich weiter zu fördern, hat die Welttourismusorganisation (UNWTO) den diesjährigen Welttourismustag am 27. September in Budapest zum Thema… mehr

  • Nachhaltige Wirtschaft im Praxistext

    Die 17 SDGs beweisen sich vor allem in ihrer praktischen Umsetzung. Umso wichtiger sind Unternehmen, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten. Mit Startup-Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die mit Authentizität, transparenten Lieferketten und einer Kombination von… mehr

  • Moderne Sklaverei weiter auf dem Vormarsch

    In der Landwirtschaft, in privaten Haushalten, Restaurants, Schlachtereien oder Bordellen – laut Global Slavery Index arbeiten allein in Europa über eine Millionen Menschen in Formen moderner Zwangsarbeit. Und es werden mehr. Dieser Entwicklung wollen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen… mehr

Veröffentlichungen


Veranstaltungen zum Jahresthema - eine Auswahl

24.10.2018 12:00h – 14:00h BerlinMittagsgespräch: Wirksames Instrument oder nur Risiken und Nebenwirkungen?

Sanktionen des UN-Sicherheitsrats und ihre Praxis am Beispiel Nordkoreas

04.10.2018 BerlinKeine Angst vor der Wirtschaft: Partnerschaften zwischen UN und Wirtschaft zielgerecht und ausgewogen gestalten

Podiumsdiskussion über unausgeschöpftes Potenzial und Empfehlungen an Politik und Akteure der Wirtschaft

05.10.2018 BerlinGlobal Climate Action at UNFCCC Companies, Cities and other Stakeholders

Englischsprachige Veranstaltung Companies, Cities and other Stakeholders - Global Climate Action at UNFCCC


Unsere Portale mit weiteren Hintergrundinformationen zum Jahresthema