Menü

Ausschreibung: Journalismus-Training „Wie berichte ich über die Vereinten Nationen?“

Auf zum UN-Standort Bonn: Vom 25.-27. Oktober lädt die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. in Zusammenarbeit mit der Deutsche Welle-Akademie zehn Journalistinnen und Journalisten zu einem Medientraining für die Berichterstattung über die Vereinten Nationen ein.

Mehrere Journalistinnen und Journalisten mit Kameras begeben sich in Position.
Journalistinnen und Journalisten bei der Eröffnung der UN-Generalversammlung in New York. UN Photo/Loey Felipe

Sie arbeiten journalistisch, brennen für Themen der internationalen Zusammenarbeit, aber trauen sich noch nicht so richtig an das große Thema „UN“ heran? Bewerben Sie sich jetzt für unser dreitägiges Journalismus-Training „Wie berichte ich über die Vereinten Nationen?“

In den Medien spielen die UN oft eine nachrangige Rolle. In Meldungen geht es meistens um den Sicherheitsrat oder Auslandseinsätze. Doch mit ihren zahlreichen Sonderorganisationen sind die Vereinten Nationen deutlich breiter aufgestellt: Mit ihrer Arbeit decken sie eine Vielzahl an hochaktuellen Themen der Menschenrechte, Nachhaltigkeit und des Friedens ab, die insbesondere durch die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zusammengefasst werden können. Die DGVN möchte die Berichterstattung über die UN in Deutschland diverser machen – und Journalistinnen und Journalisten darin fortbilden, wie sie deren Arbeit thematisieren können.

Ziele des Medientrainings:

Die zehn teilnehmenden Journalistinnen und Journalisten werden sich in drei Tagen voller inhaltlichem Input und praktischen Trainings mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Welche Arbeit leisten die Vereinten Nationen?

  • Wie setze ich UN-Themen in journalistische Formate um?

  • Wie erreiche ich interessante Interviewpartnerinnen und -partner innerhalb des UN-Systems?

  • Welches journalistische Format (Audio, Video, Text) eignet sich am besten für welchen UN-Anlass?

  • Wie kann ich bereits mit leichter Ausrüstung (Smartphone) packende Formate über komplexe UN-Themen produzieren?

Zwei erfahrene Journalismus-Trainerinnen und -Trainer der DW-Akademie werden das Training durchführen. Es beinhaltet praktisches Interviewtraining, eine Einführung in Mobile Reporting, Grundlagen des Audioschnitts, u.v.m. Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, ist auch ein Besuch des UN-Campus in Bonn Teil des Programms.

Organisatorisches:

Das Medientraining findet vom 25.-27. Oktober 2021 in den Räumlichkeiten der Deutschen Welle in Bonn statt – in direkter Nachbarschaft zum UN-Campus, der inzwischen 25 Organisationen und zahlreiche UN-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter beherbergt. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden nach Ablauf der Anmeldefrist per Mail informiert. Die Kosten für das Training, die Unterkunft (zwei Nächte) sowie die Anreise per Bus/Bahn innerhalb von Deutschland der ausgewählten Teilnehmenden übernimmt die DGVN mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ).

Für die Verpflegung sind die Teilnehmenden selbst verantwortlich.

Bewerbungsvoraussetzung:

Sie stehen am Anfang Ihres journalistischen Berufslebens, aber haben bereits einige Arbeitsproben angesammelt, die Ihr journalistisches Interesse für Themen der internationalen Zusammenarbeit belegen? Dann bewerben Sie sich bis Sonntag, 26. September 2021 mit folgenden Unterlagen, die Ihr Interesse an den Vereinten Nationen belegen:

  • Kurzes Motivationsschreiben (max. 2.500 Zeichen)

  • Lebenslauf

  • zwei journalistische Arbeitsproben

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen gesammelt in einem PDF an Gundula Haage: haage@dgvn.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Das könnte Sie auch interessieren


  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme, die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    16.11.2016
    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Ein Gutachten attestiert den UN-Soldaten schweres Versagen beim Schutz von Zivilisten, UN-Sonderberater Adama Dieng warnt vor einem drohenden… mehr

  • Demokratie und Kommunikation

    Der UN-Generalsekretär vor der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten NationenDemokratie und Kommunikation

    01.08.1996
    Erstmals ist die Bundesrepublik Deutschland Hauptsitz einer UN-Einrichtung- des Freiwilligenprogramms der Vereinten Nationen (UNV), eines Spezialorgans- geworden. Dies war der Anlaß des fünften Besuchs von UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali in… mehr

  • Die Bundesrepublik und die Vereinten Nationen

    Dokumente und NachrichtenDie Bundesrepublik und die Vereinten Nationen

    01.10.1962
    In dieser Sparte werden Dokumente und Nachrichten über die Beziehungen der Bundesrepublik zu den Vereinten Nationen gebracht. mehr