Menü

Save-the-date: Studienreise nach Mosambik vom 30.03. bis 03.04.2020

Die DGVN-Studienreise 2020 wird nach Mosambik im südlichen Afrika führen.

Schüler in einem Klassenraum ohne Dach.
Ein Schüler schaut aus dem Fenster auf die "25 de Junho" Schule in Beira, Mozambique (UN Photo/Eskinder Debebe).

Bald nach Erreichen der Unabhängigkeit von der ehemaligen Kolonialmacht Portugal 1975 versank das Land in einem 16 Jahre dauernden Bürgerkrieg (bis 1992). Der interne Konflikt wurde durch eine Friedensvereinbarung beendet, zu dessen Absicherung von 1992-1994 die als erfolgreich geltende UN-Friedensmission ONUMOZ nach Mosambik entsandt worden war. Doch wirklicher Frieden und innere Versöhnung wurden nicht erreicht. Die neue Friedensvereinbarung vom August 2019 und die jüngsten Wahlen vom Oktober 2019 könnten die Grundlage eines neuen Aufbruchs werden. Doch Risiken für eine tragfähige, nachhaltige Entwicklung eines der ärmsten Länder Afrikas bleiben.
Gewinnen Sie Eindrücke aus erster Hand von der politischen und gesellschaftlichen Situation in Mosambik, einem von acht Pilotländern für das "Delivering as One"-Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, in dem wir neben zahlreichen UN-Organisationen u.a. auch die deutsche Botschaft und offizielle Repräsentantinnen und Repräsentanten Mosambiks treffen werden.
Weitere Einzelheiten folgen im Januar 2020.

Anmeldungen für die DGVN-Studienreise nach Mosambik sind ab sofort möglich und können durch dieses Anmeldeformular eingereicht werden.

Bitte berücksichtigen Sie folgenden Zeitplan:
Anreise nach Maputo (individuell): bis Sonntag, 29.03.2020
Programm: Montag, 30.03. - Freitag, 03.04.2020                                        
Rückreise: ab Samstag, 04.04.2020

 


Das könnte Sie auch interessieren