Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • Ernte eines Feldes mit einem Mähdrescher.

    Ein Blick über den Tellerrand

    Wie bekämpfen wir den weltweiten Hunger, sorgen für eine nachhaltige Landwirtschaft und schützen gleichzeitig das Klima und die Artenvielfalt? Diesen und anderen Fragen widmen sich die Autorinnen und Autoren im Heft 3/2021 der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN. mehr

  • Afghanistan: Das Militär geht, die Vereinten Nationen machen weiter

    Bei der Veranstaltung „Letzter Halt Vereinte Nationen - Wie geht es weiter in Afghanistan?“ diskutierte die DGVN am 14. Juni 2021 mit Expertinnen & Experten zur Zukunft des Landes und kommt zu dem Fazit: Keine Chance auf Frieden darf ungenutzt bleiben, und dazu braucht es den vollen Einsatz der UN. mehr

  • DGVN on Tour

    Von Bayreuth bis Jena – die DGVN-Wanderausstellungen „Gemeinsam Stärker“ und „#DieUNundWIR“ reisen durch die Republik. mehr

  • Janna besucht die erste Klasse in der Nähe von Marawi, Philippinen. Nach der Kinderrechtskonvention hat jedes Kind ein Recht auf den Besuch einer Schule.

    Call for Papers: Kinderrechte sind Menschenrechte

    Die DGVN, der AK Menschenrechte der DVPW und die Schader-Stiftung laden am 3. Dezember 2021 zu einer Fachtagung in Darmstadt ein. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, politisch Aktive und Menschen aus der Praxis sind eingeladen, bis zum 1. September 2021 Vorschläge für Inputs einzureichen. mehr

  • Ein Teilnehmer bei der Eröffnung der achtzehnten inhaltlichen Sitzung des Ständigen Forums für indigene Fragen.

    Debatte: Welches Wissen ist wie viel wert?

    Bislang bauen die dominierenden Zukunftsvisionen auf Prämissen des Globalen Nordens auf, indigene Wissensmodelle wurden lange Zeit ignoriert. COVID-19, die Zerstörung der natürlichen Ressourcen und die Klimakrise zeigen: Das muss sich ändern. mehr

  • Blaue Helme liegen nebeneinander auf Militärwesten auf dem Boden

    Auftakt des DGVN-Arbeitskreises „Peacekeeping/Peacekeeper“

    Pandemiebedingt verschoben, hat sich der Arbeitskreis "Peacekeeping/Peacekeeper" am 23. April 2021 nun erstmals virtuell konstituiert. Ein weiteres Treffen des Arbeitskreises zur Friedenssicherung ist in diesem Sommer geplant. mehr

  • Mehrere Frauen demonstrieren, eine Frau hat ein Megafon in der Hand, eine andere trägt ein Transparent.

    Debatte: Ungerechtigkeit reduzieren? UN reformieren!

    Um die globalen Ungleichheiten zu reduzieren, braucht es einen erneuerten Multilateralismus. Wie kann eine solche Reform aussehen? Allem voran muss das UN-Sekretariat gestärkt und als unabhängige moralische Kraft etabliert werden. mehr

  • Weniger Ungleichheiten

    Debattenauftakt: Ungleichheiten erkennen, Ungerechtigkeiten reduzieren

    Mit dem Entwicklungsziel 10 der Vereinten Nationen sollen Ungleichheiten reduziert werden. Das ist eine fragwürdige Zielsetzung, denn mit einer Verringerung von Ungleichheiten ist nur sehr wenig über Ungerechtigkeiten gesagt. Der Blick auf globale Gerechtigkeitsfragen wäre aber notwendig. mehr

  • Themenvorschläge für das DGVN-Jahresthema 2022

    Die DGVN ist auf der Suche nach dem Jahresthema 2022 und freut sich auf Ihre Vorschläge! Reichen Sie Ihre Ideen bis zum 31. Mai 2021 bei uns ein. mehr

  • Ausschreibung: Herausforderung Mixed Migration. DGVN vergibt Stipendien für Recherchereise

    Um einen Beitrag zu einem differenzierten Bild über die weltweiten Aufgaben und Herausforderungen der Vereinten Nationen zu leisten, bietet die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) im Jahr 2021 acht Stipendien für selbstorganisierte Recherchereisen an. mehr

Debattenblog

UN-Debatte

Die DGVN will Diskussionen rund um die Vereinten Nationen und ihre Themen aufgreifen und aktiv führen. Auf diesem Debatten­blog finden sich Meinungs­beiträge von Gast­autorinnen und -autoren aus Politik, Wirtschaft und Zivil­gesellschaft. Mehr