Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • Foto der Teilnehmenden

    Model UN Parlament: Ein Schritt in Richtung Weltparlament

    Rund 40 junge Leute aus Deutschland und Europa haben die Errichtung einer Parlamentarische Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) in Halle simuliert. Das Projekt wurde von der Young Initiative on Foreign Affairs and International Relations (IFAR), der UNPA-Kampagne sowie der Vereinte Nationen Hochschulgruppe Halle organisiert. mehr

  • Vorschläge für thematische Schwerpunkte der DGVN im Jahr 2017

    Die DGVN bittet ihre Mitglieder um Vorschläge für Themenschwerpunkte für das Jahr 2017. Diese können bis zum 25. Mai 2016 eingereicht werden. Auf seiner nächsten Sitzung beschließt der Vorstand drei bis fünf Themen, welche den Rahmen für die Arbeit der DGVN im kommenden Jahr bilden werden. mehr

  • Schülerinnen und Schüler arbeiten gemeinsam an Computern.

    Die Vereinten Nationen im Cyberraum

    Das Internet verändert die Welt, dagegen steht die Regulierung des Cyberraums noch am Anfang. Die Vereinten Nationen müssen im Zeitalter der Digitalisierung Antworten auf neue Bedrohungen finden. Auf eine Harmonisierung nationaler Rechtssysteme und ein Übereinkommen für den Cyberraum im Rahmen der UN wartet man allerdings bisher vergebens. mehr

  • Thomas Nehls, Angela Kane und Ekkehard Griep

    Podiumsdiskussion "Wir sind UNO" mit Angela Kane

    Bei einer Buchvorstellung und Podiumsdiskussion haben Angela Kane, Ekkehard Griep und Sofia Warttmann über ihre Rolle als Deutsche bei den Vereinte Nationen gesprochen. mehr

  • "Transforming our world!": Mut zum Umbau des Entwicklungssystems der Vereinten Nationen

    „Transforming our world“ – unter diesem Leitsatz steht die im September 2015 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen beschlossene „2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung“. Um wirksam und effizient zur Umsetzung dieser universellen Agenda beizutragen, müssen die Staaten nun auch das Entwicklungssystem der Vereinten Nationen umbauen. Wie das geschehen kann beschreiben Adolf Kloke-Lesch und Max-Otto Baumann in der "Aktuellen Kolumne" des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik. mehr

  • Screenshot des Blogs

    DGVN-Blog #YourNextSG gestartet

    Mit dem neuen Themen-Blog #YourNextSG bietet die DGVN allen Interessierten die Möglichkeit, sich über die Wahl zur neuen Generalsekretärin oder zum neuen Generalsekretär zu informieren und zu diskutieren. Auch in den sozialen Medien beginnt die Debatte unter dem Hashtag #YourNextSG. mehr

  • DGVN unterstützt Reformen bei der Wahl zum UN-Generalsekretär*

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) fordert anlässlich des bevorstehenden ersten informellen Dialogs im Rahmen des Auswahlverfahrens für den nächsten Generalsekretär, den Reformprozess für mehr Transparenz und Beteiligung fortzuführen. Bei der Besetzung dieses wichtigen Postens dürfen nicht taktische Erwägungen, sondern allein die Kriterien Kompetenz und Qualifikation ausschlaggebend sein. mehr

  • Verleihung des DGVN-Dissertationspreises

    Zum vierten Mal verlieh die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) am 24. März 2015 den DGVN-Dissertationspreis. mehr

  • Hans-Dietrich Genscher im Jahr 2013 bei der Präsentation des UN-Menschenrechts-Logos (© photothek/Trutschel für das Auswärtige Amt)

    DGVN trauert um Hans-Dietrich Genscher

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) e.V. trauert um den früheren deutschen Außenminister und ihr Präsidiumsmitglied Hans-Dietrich Genscher. In den Jahren nach dem deutschen UN-Beitritt hat er deutlich gemacht, dass die Vereinten Nationen für Deutschland ein wichtiger Referenzrahmen sind. mehr

  • Die Jugenddelegierten zur UN-Generalversammlung 2016: Katharina Buch und Eric Klausch

    Jugenddelegierte zur UN-Generalversammlung 2016

    Die neuen Jugenddelegierten zur UN-Generalversammlung 2016 stehen fest: Katharina Buch und Eric Klausch werden in diesem Jahr die "Stimme der Jugend" aus Deutschland zur Generalversammlung der Vereinten Nationen nach New York tragen. mehr