Menü

Alle Meldungen im Überblick


  • 73. Vorsitzende der Generalversammlung ©UN Photos Manuel Elias

    73. UN-Generalversammlung wird in New York eröffnet

    Am 18. September 2018 wurde die 73. Generalversammlung der Vereinten Nationen eröffnet. Den diesjährigen Vorsitz hat die ecuadorianische Politikerin María Fernanda Espinosa Garcés inne. mehr

  • Die DGVN wächst

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) ist um den neuen DGVN-Landesverband Norddeutschland e.V. reicher geworden. mehr

  • Endlich handeln in Syrien – im Einklang mit dem Völkerrecht

    Deutschland muss politische Initiativen unterstützen statt kurzfristige Militäreinsätze mehr

  • Blick auf Sitzung des Sicherheitsrates

    Essaywettbewerb: 2019-20: Wie passt Deutschland in den UN-Sicherheitsrat?

    DGVN-Landesverband Berlin-Brandenburg schreibt unter Schülerinnen und Schülern einen Essaywettbewerb aus. Bewerbungsschluss ist der 1.10. 2018 mehr

  • Der nächste Affront - Die USA und der IStGH

    Die amerikanische Regierung unter US-Präsident Donald Trump ist weder für Besonnenheit noch diplomatische Finesse bekannt. Insofern überrascht es kaum, dass US-Sicherheitsberater John Bolton kurzerhand dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH), der Weltgemeinschaft und dem Völkerrecht mit markigen Worten den Kampf ansagt. Ein Meinungsbeitrag von Dr. Mayeul Hiéramente. mehr

  • FORUM MENSCHENRECHTE: Gespräch mit Außenminister Heiko Maas

    In einem Gespräch mit Außenminister Heiko Maas forderte das FORUM MENSCHENRECHTE die Stärkung einer menschenrechtsbasierten Weltordnung. mehr

  • Call for Proposals: 9.UN-Forschungskolloquium

    Tagungsort für das Forschungskolloquium 2019 gesucht. Holt die Hauptveranstaltung der AG Junge UN-Forschung in Eure Stadt! mehr

  • Extremismus – eine Frage der Entwicklung

    Die UNDP-Studie „Journey to Extremism in Africa“ zeigt Ursachen von Radikalisierung auf. Bei einer Veranstaltung der DGVN und der Hertie School of Governance diskutierten UN-Vertreter, Wissenschaftler und Sicherheitskräfte Befunde und Lösungsansätze. mehr

  • Foto: F. Peters

    Deutsche Rolle im UN-Sicherheitsrat: Haltung und konkretes Engagement zeigen

    Am 29. August 2018 haben die DGVN und die Deutsche Atlantische Gesellschaft zu einer Veranstaltung zur anstehenden deutschen Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat unter anderem mit dem deutschen UN-Botschafter Christoph Heusgen eingeladen. Der große Andrang von über 300 Menschen zeigt, dass es ein Interesse gibt, das deutsche Profil im UN-Sicherheitsrat auch in Deutschland zu diskutieren. Vielfältig wurden Forderungen laut, Deutschland solle die Chance nutzen sich im UN-Sicherheitsrat verstärkt für Multilateralismus, Konfliktvorsorge und konkrete Maßnahmen zur Friedenssicherung einzusetzen. mehr

  • Portraitphoto von Kofi Annan

    Die DGVN trauert um Kofi Annan

    Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tode des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan erfahren. Kofi Annan führte mit großem Engagement von 1996 bis 2006 die Vereinten Nationen, unbestechlich auch gegenüber mächtigen Staaten wie den USA und Russland. Mit seinem Namen bleiben viele Errungenschaften wie die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) verbunden. Seine hohe moralische Qualität und seine Erfahrung werden der Weltgemeinschaft fehlen. mehr