Menü

Ergebnisse und Handlungsoptionen nach dem G7-Gipfel Ernährungssicherung in der MENA-Region


Datum: 06.07.2022
Uhrzeit: 18:00h - 20:00h
Ort: Berlin

Welche Möglichkeiten haben die Vereinten Nationen, um die sich weiter verschärfende Hungerkrise zu bekämpfen? Welche Rolle kann Deutschland spielen? Gemeinsam mit dem Deutschen Orient-Institut rückt die DGVN das Thema Ernährungssicherung in der MENA-Region in den Fokus.

Foto: WFP/Ziad Rizkallah

Klimawandel, Bevölkerungswachstum, unzureichende eigene Produktionskapazitäten für Nahrungsmittel: Dies sind nur einige der wachsenden Herausforderungen, denen sich die Staaten der MENA-Region (Middle East and North Africa) bereits seit Jahren gegenübersehen. Die nun im Zuge des russischen Kriegs in der Ukraine weltweit steigenden Nahrungsmittelpreise verschärfen die Lage weiter. Dementsprechend wird das Thema Ernährungssicherheit auch im Rahmen des G7-Gipfels auf Schloss Elmau vom 26. bis 28. Juni 2022 eine zentrale Rolle spielen. Wie kann dieser Entwicklung kurz-, mittel- und langfristig begegnet werden? Welche Möglichkeiten haben die Vereinten Nationen? Welche Rolle kann Deutschland spielen? Wie kann eine lokale und regionale Resilienz geschaffen bzw. gestärkt werden?

PROGRAMM

Begrüßung

  • Dr. Andreas Reinicke, Botschafter a.D., Direktor des Deutschen Orient-Instituts
  • Dr. Lisa Heemann, Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)

Input

  • Dr. Martin Frick, Leiter des Berliner Büros des Welternährungsprogramms (WFP)

Reaktionen

  • Gunther Beger, Special Advisor for Agribusiness, Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO), Ministerialdirektor a.D. im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Moderation: Dr. Andreas Reinicke

 

Die Teilnahme ist sowohl online als auch vor Ort möglich.

Falls Sie digital teilnehmen möchten, melden Sie sich gerne direkt unter diesem Link an. Sie erhalten nach Registrierung dann direkt den Link zur digitalen Teilnahme an die dort angegebene Emailadresse.

Für eine persönliche Teilnahme füllen Sie bitte das Formular auf der Seite des Deutschen Orient-Instituts aus.


Veranstaltungsadresse

Online oder vor Ort
Deutsche Orient-Stiftung
Kronenstraße 1
10117 Berlin