Menü

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.

Die DGVN setzt sich für starke Vereinte Nationen ein: Nur durch enge internationale Zusammenarbeit können wir Frieden sichern, Menschenrechte stärken und eine nachhaltige Entwicklung fördern.

Mehr

Nachrichten


  • "Populistische und nationalistische Strömungen führen immer in eine Sackgasse"

    Sven Lilienström, Gründer der Initiative Gesichter des Friedens, sprach mit dem DGVN-Bundesvorsitzenden Detlef Dzembritzki über den Auftrag der Vereinten Nationen im Jubiläumsjahr, die Krise des Multilateralismus und die Hoffnung in die US-Präsidentschaftswahlen. mehr

  • Ein Rednerpult vor dem Banner der Vereinten Nationen

    Die Vereinten Nationen – Brauchen wir sie oder können wir auch ohne sie leben?

    DGVN-Präsidiumsmitglied Kerstin Leitner, viele Jahre für verschiedene UN-Organisationen weltweit tätig, wirft im Jubiläumsjahr einen nüchternen Blick auf die Bilanz der Vereinten Nationen. Und fordert Mut und Visionen, die Weltorganisation für die Zukunft weiterzuentwickeln. mehr

  • Wer entscheidet über unsere Zukunft?

    Schon vor der Corona-Pandemie hatten junge Menschen kaum Zugang zu politischen Entscheidungsprozessen. Die Krise droht sie noch weiter in den Hintergrund zu drängen, in Schule und Ausbildung, Gesundheitsversorgung, auf dem Arbeitsmarkt. Doch es geht um ihre Zukunft. Ihre Stimme muss zählen. mehr

Veranstaltungen

Debattenblog

UN-Debatte

Corona-Krise, das Verhältnis von Klimawandel und Sicherheit, die Herausforderungen durch die digitale Transformation: Auf dem Debattenblog greift die DGVN aktuelle Themen rund um die Vereinten Nationen auf und lädt zur Debatte. MEHR

Neueste Publikationen

Newsletter

Mit der Bestätigung Ihrer An­meldung erklären Sie, die Daten­schutz­erklärung zur Kenntnis genommen zu haben, und stimmen der Speicherung und elek­tro­nischen Ver­arbei­tung Ihrer Daten für den News­letter­versand zu.


Newsletter abbestellen
Datenschutz

75 Jahre Vereinte Nationen

Zu ihrem 75-jährigen Jubiläum laden die Vereinten Nationen zu einem globalen Dialog ein: Wie sehen wir unsere gemeinsame Zukunft? MEHR